Brattig und Todtenhausen unterstützen Ehrenamt

Der bergische Bundestagsabgeordnete Manfred Todtenhausen und Oberbürgermeisterkandidat Raoul Brattig besuchten das Deutsche Rote Kreuz in Solingen am Tag des Ehrenamtes.

Manfred Todtenhausen: „Das Ehrenamt verdient unsere volle Wertschätzung. Unsere Gesellschaft ist ohne Ehrenamt gar nicht vorstellbar.“

Raoul Brattig: „Vor allem in Solingen, wo die städtischen Finanzen seit Jahren dem Sparzwang unterliegen, können Ehrenamtliche vieles bewirken, was sonst nicht möglich wäre.“

Beim DRK erfuhren die beiden Politiker, dass die ehrenamtliche Arbeit häufig durch bürokratische Auflagen erschwert wird.

Manfred Todtenhausen: „Ich werde mich in Berlin dafür einsetzen, dass solche bürokratische Hemmnisse beseitigt werden. “

Raoul Brattig: "Viele Menschen wollen sich engagieren. Es ist wichtig, dass ihnen diese Arbeit erleichtert und sie und ihre Arbeit respektiert werden. Ohne ehrenamtliches Engagement wäre unsere Gesellschaft arm.“

Close
Close

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.

Close

Close