FDP fordert Jürgen Hardt auf, sich gegen die geplante Umsatzsteuer auf Bildungsangebote einzusetzen

FDP fordert Jürgen Hardt auf, sich gegen die geplante Umsatzsteuer auf Bildungsangebote einzusetzen

Die FDP-Fraktion Solingen und der bergische FDP-Bundestagsabgeordnete Manfred Todtenhausen kritisieren die von Bundesminister Olaf Scholz geplante Umsatzsteuerpflicht für Bildungsangebote. Davon wären eine Vielzahl von Bildungsangeboten, auch die der bergischen VHS betroffen. Mit einem Schreiben an Jürgen Hardt will die FDP Solingen dafür werben, dass auch die CDU im Bundestag diesen Plänen eine Absage erteilt.

„Eine Verteuerung von Bildung steht in krassem Widerspruch zum Anspruch, den Zugang zu Bildung ein Leben lang für alle Menschen zu erleichtern. Wenn wir Bildungsangebote verteuern, schließen wir Menschen mit geringeren Einkommen von Bildungsangeboten aus. Das wäre fatal,“ so der Fraktionsvorsitzende Ulrich G. Müller.

Der bergische Bundestagsabgeordnete der FDP, Manfred Todtenhausen ergänzt: „Wir lehnen die Steuerpläne von Olaf Scholz ab und setzen uns im Deutschen Bundestag stattdessen dafür ein, den Zugang zu Bildung für alle Menschen zu erleichtern. Anstelle neuer Steuerpflichten auf Bildungsleistungen ist es notwendig, mehr Menschen für Weiterbildung zu gewinnen. Weiterbildung muss nicht teurer, sondern einfacher werden.“

Close
Close

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.

Close

Close