FDP-Fraktion besucht Galileum

FDP-Fraktion besucht Galileum

Die FDP-Fraktion hat die Herbstferien mit einem Besuch im Galileum eingeleitet und sich von dem außerschulischen Lern- und Veranstaltungsort beeindruckt gezeigt. Dr. Frank Lungenstraß, Geschäftsführer der Walter-Horn-Gesellschaft hat die Mitglieder der Fraktion den steinigen Weg von der Entstehung der Idee in 2004 bis hin zur Eröffnung veranschaulicht.

U.G. Müller, Fraktionsvorsitzender der FDP: „Das Galileum ist ein hervorragendes Beispiel für bürgerschaftliches Engagement in dieser Stadt. Ohne die Menschen, die das Projekt von Anfang an mit viel Herzblut begleitet haben und die privaten Spender, gäbe es dieses Leuchtturmprojekt nicht.“

Das Projekt ist zudem mit Mitteln der Städtebauförderung des Landes NRW unterstützt worden.

Die FDP unterstützt die ehrenamtlichen Strukturen und das bürgerschaftliche Engagement vor Ort. Ob im kulturellen, politischen oder sozialen Bereich, ob im Sport oder im Mittelstand: Überall trägt ehrenamtliches Engagement zum gesellschaftlichen Zusammenhalt bei.

Die Mitglieder der Fraktion zeigten sich von der Architektur des Planetariums ebenso begeistert wie vom Kugelraum des ehemaligen Gasbehälters, der Technik und der beeindruckenden Vorführung. „Da werde ich sicher mit meinen Kindern wiederkommen,“ sagte Karin van der Most, Fraktionsgeschäftsführerin der FDP.

Close
Close

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.

Close

Close