FDP-Fraktion trauert um Burkhard Hirsch

FDP-Fraktion trauert um Burkhard Hirsch

Die FDP Solingen trauert um den früheren NRW- Innenminister und Bundestags Vizepräsident Burkhard Hirsch, der gestern im Alter von 89 Jahren verstorben ist. Ulrich G. Müller: “Mit Burkhard Hirsch verliert die FDP einen überzeugten Liberalen, der das liberale Rechtsstaatsprofil bis heute geprägt und die Freiheitsrechte mit Vehemenz verteidigt hat. Er setzte sich wie kein anderer für den Schutz der Bürgerechte ein und kämpfte geben staatliche Überwachungsmaßnahmen, die diese Rechte untergraben. Wir verdanken ihm viel. Seine Stimme wird uns fehlen.“

Hirsch hat sich bis zuletzt gegen staatliche Eingriffe in die Privatsphäre gewehrt – sei es beim großen Lauschangriff oder bei der Vorratsdatenspeicherung. Und kaum einer weiß, dass er zusammen mit Gerhard Baum zu den ersten – nach lange vor den Grünen – ökologischen orientierten Politkern gehörte. Er wollte, dass sich die Markwirtschaft an ökologischen Zielen orientiert und nicht nur am Gewinnstreben und persönlichem Nutzen.

Müller: „Es ist unsere Aufgabe, sein politisches Vermächtnis weiterzutragen.“

Close
Close

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.

Close

Close