FDP: Klinikum soll Einrichtung von Kurzzeitpflegeplätzen prüfen

FDP: Klinikum soll Einrichtung von Kurzzeitpflegeplätzen prüfen

Auch wenn im städtischen Klinikum derzeit eher über Ausgliederung von Bereichen wie Wäscherei oder Pathologie nachgedacht wird, sollte das Klinikum auch über neue Aufgaben, die wirtschaftlich interessant sein können, nachdenken, fordern die Freien Demokraten. Gemeint sind Kurzzeitpflegeplätze, die in Solingen nur mangelhaft vorhanden sind.

Die Landesregierung hat dafür jetzt den Weg frei gemacht und angekündigt, Kurzzeitpflege künftig auch im Krankenhaus möglich zu machen. Damit können Kliniken die Kosten für die Kurzzeitpflege künftig mit den Pflegekassen abrechnen. Das war bislang nur für die Kurzzeitpflege in Pflegeheimen möglich. Gisela Adams, gesundheitspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion: „In Solingen gibt es seit Jahren zu wenig Plätze für die Kurzzeitpflege, was gerade im Anschluss an eine Krankenhausbehandlung oft zu schwierigen Situationen führt. Was liegt da näher, als solche Plätze direkt im Krankenhaus anzubieten.“

Zur kommenden Ratssitzung hat die FDP-Fraktion einen entsprechenden Antrag eingereicht. Die FDP-Fraktion setzt im Bereich der Pflege in besonderem Maße auf die Grundsätze "ambulant vor stationär" sowie auf Gesundheitsförderung und Prävention, um Pflegebedürftigkeit zu verhindern oder hinauszuzögern.

 

Close
Close

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.

Close

Close