Klinikum prüft Kooperation - warum nicht vor der Haustür?

Klinikum prüft Kooperation - warum nicht vor der Haustür?

Klinikum prüft Kooperation – warum nicht vor der Haustür?

Geht es nach den Freien Demokraten, sollte die Suche nach Kooperationspartnern für das Städtische Klinikum Solingen nicht auf kommunale Partner beschränkt sein.

„Wir prüfen zur Zeit ergebnisoffen, wie Stadtdezernent Welzel nicht müde wird zu wiederholen, ob sich eine Kooperation zwischen dem Städtischen Klinikum Solingen und dem Klinikum Leverkusen für beide Seiten lohnt. Warum prüfen wir das nicht in gleichem Umfang innerhalb der Stadtgrenzen, damit die Versorgung und damit auch die Arbeitskräfte in der Stadt bleiben“, fragt Ulrich G. Müller, Vorsitzender der FDP-Fraktion.

„Die Lukasklinik hat in der Alsenstraße, also fast auf halbem Weg zum Klinikum, eine moderne Großküche, die ausreichend Kapazität hätte, das Klinikum mit zu beliefern. Warum prüfen wir nicht zeitgleich, wenn eh schon alles auf dem Prüfstand kommt, diese Option mit?

Auch sucht die Lukas Klinik, genau wie das Klinikum eine nachhaltige Lösung für die Instrumentenaufbereitung. Da sollte man sich schon allein wegen der räumlichen Nähe zusammentun,“ fordert Müller.

„Zwischen Lukas Klinik und Klinikum gibt es eine seit Jahren bewährte Zusammenarbeit im medizinischen Bereich, da sollten wir durchaus prüfen, ob dies auch im wirtschaftlichen Bereich sinnvoll wäre“, so Müller.

„Bei der Suche nach guten Lösungen für das Klinikum darf es keine Rolle spielen, welches Parteibuch die Handelnden haben“, mahnt Müller. „Am Ende muss es sich für ganz Solingen rechnen!“

Close
Close

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.

Close

Close