Qualitätsmanagement für Hilfen zur Erziehung

Qualitätsmanagement für Hilfen zur Erziehung

Antrag zur nächsten Sitzung des JHA
Sehr geehrte Frau Racka-Watzlawek,

die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Solingen bittet um Abstimmung über folgenden Antrag:

„Die Verwaltung wird beauftragt, zeitnah ein Qualitätsmanagement für die Hilfen zur Erziehung einzurichten, dass sicherstellt, dass alle Leistungen, die zum Wohle des Kindes oder Jugendlichen und zu dessen Entwicklung benötigt werden, auch im vollen Umfang und mit hoher Qualität gewährleistet werden.

Dazu wird in der ersten Jahreshälfte dem JHA ein Bericht vorgelegt.“

Begründung

Im Bereich der Hilfen zur Erziehung sollen als HSP-Maßnahme Einsparungen in Höhe von 1,5 Mio. EUR p.a. generiert werden. Begründet werden die Sparmaßnahmen mit der Optimierung von Prozessabläufen. Die FDP begrüßt grundsätzlich Einsparungen durch Prozessoptimierungen, befürchtet bei dieser Größenordnung aber Einsparungen von Leistungen bei den Hilfen zur Erziehung. Einsparungen bei den Hilfen lehnt die FDP entschieden ab. Denn wenn wir auf präventive und frühe Hilfen verzichten, wachsen die sozialen Problemlagen. Dies würde für die Stadt später teurer werden, als frühzeitige Hilfen zur Erziehung.

Close
Close

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.

Close

Close