Städtisches Immobilienmanagement ist unprofessionell

Städtisches Immobilienmanagement ist unprofessionell

Städtisches Immobilienmanagement ist unprofessionell

Geht es nach den Freien Demokraten, muss die Stadt Solingen endlich ein funktionierendes Gebäudemanagement einrichten. Das Beispiel des Verwaltungsgebäudes Bonner Straße, das völlig überraschend und quasi über Nacht zu einem dringlichen Sanierungsfall geworden ist, zeigt, dass die Gebäudeunterhaltung städtischer Immobilien nicht funktioniert.

„Wir sind über den Sanierungsstau des Verwaltungsgebäudes Bonner Str. völlig überrascht worden. Wie kann es sein, dass die Stadt jahrelang nicht gemerkt hat, dass Wasser in die Fassade dringt, die Dachabdeckung beschädigt ist und das Gebäude offenbar auch nicht den Brand, Arbeits- und Gesundheitsschutzbestimmungen genügt. Die Stadt hat das Gebäude erst vor 6 Jahren käuflich erworben. War das schon ein Fehler? Ist danach nichts mehr in Sachen Bauunterhaltung unternommen worden?“, fragt Ulrich G. Müller, Vorsitzender der FDP-Fraktion.

„Das Gebäudemanagement in Solingen funktioniert nicht. Dies zeigt auch das Beispiel des Haus der Jugend in Gräfrath, das auf Vorschlag der Verwaltung in ein renoviertes altes Schulgebäude umgezogen ist. Nach dem Umzug fiel auf, dass das Gebäude erheblich sanierungsbedürftig ist und zusätzliche Millionenbeträge investiert werden mussten. Wir brauchen dringend ein funktionierendes Gebäudemanagement für alle städtischen Gebäude in zentraler Hand,“ fordert Müller.

Close
Close

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.

Close

Close